• Janine

WEIHNACHTEN: Spiele die wir mit der Familie spielen



Es ist nicht immer leicht, alle in der Familie zu neuen Spielen zu überreden oder Spiele zu finden, die allen gefallen könnten. Aber leider können wir Monopoly & Co. nicht mehr sehen und versuche immer mal wieder neue Spiele einzubringen. Diese sollten nicht allzu kompliziert sein, auch mal ein paar Lacher erzeugen und am Besten auch nicht all zu lange dauern.

Vielleicht sucht ihr ja nach Ideen für ein paar Spielrunden an den Feiertagen, deshalb stellen wir euch heute ein paar Spiele vor, die wir an Weihnachten und den Feiertagen mit unserer Familie spielen werden. Dabei sind welche dabei, die bei uns schon öfter auf den Tisch kamen und welche, die wir dieses Jahr neu dazubringen.

TEMPEL DES SCHRECKENS, SABOTEUR & COUP [Social Deduction]


Schnelle Kartenspiele werden bei uns gerne gespielt. Vor allem wenn sie nicht kompliziert sind und viele Lacher erzeugen. Saboteur kommt bei uns schon seit Jahren auf den Tisch, dicht gefolgt von Tempel des Schreckens. Dieses Weihnachten möchte ich meiner Familie gerne noch Coup vorstellen. Alle drei Spiele sind sogenannte Social Deduction Spiele, also Spiele, bei denen es verdeckte Rollen gibt.


Bei Tempel des Schreckens geht es gemeinsam in den Tempel, um einen Schatz zu bergen. Doch die Tempelwächterinnen haben von eurem Vorhaben mitbekommen und schmuggeln sich, getarnt als Abenteurer in die Gruppe. Statt bei der Suche behilflich zu sein, versuchen sie die Schatzsuche zu manipulieren und die anderen in die gefährlichen Feuerfallen zu locken. Das Spiel ist für 3-10 Personen und dauert etwa 15-20 Minuten.

In dem Spiel Saboteur geht es um Zwerge in einer Mine, die sich den Weg zum Gold frei graben möchten. Doch unter den guten Zwergen verstecken sich auch Saboteure, die uns ständig in Sackgassen führen und die Schatzsuche verhindern wollen. Für ein noch besseres Spielerlebnis empfehlen wir dazu noch die Erweiterung Saboteur 2, denn durch sie erhält das Spiel noch mehr Rollen für die es jeweils andere Siegesbedingungen gibt. Hinderliche Züge sind somit nicht immer klar einem Saboteur zuzuordnen, denn einige andere Rollen, wie der Geologe, profitiert von einem längeren Weg mit vielen ausgespielten Karten. Das Spiel ist für 3-10 Personen und dauert etwa eine halbe Stunde.


Bei Coup geht es um den Wettstreit an die Spitze der Macht zu kommen. Dabei ist uns quasi jedes Mittel recht. Wir erhalten 2 Charakterkarten, die verschiedene Fähigkeiten besitzen. Die Charakterkarten sind für alle verdeckt. Unser Ziel ist es nun Credits zu sammeln (die Währung im Spiel) um andere Spieler auszuschalten. Ab 7 Credtis könnt ihr einen Charakter eurer Gegner unverhinderbar ausschalten. Die verschiedenen Fähigkeiten der Charaktere bieten euch Vorteile und/oder Nachteile für eure Gegner. Um dieses Spiel für euch zu entscheiden, ist nicht nur klassisches Kartenglück erforderlich, sondern auch ein gutes Pokerface, wenn man mal flunkert und behauptet einen anderen Charakter zu besitzen, der es z.B. erlaubt jemanden vor den 7 Credits zu elimieren oder mehr Credits einzusammeln als normal. Kommen euch die Handlungen eurer Gegner etwas seltsam vor, könnt ihr sie der Lüge bezichtigen. Hat der Gegner gelogen, muss er einen seiner Charaktere aufgeben. Hat der Spieler die Wahrheit erzählt, muss der Anfechter eine Charakterkarte abgeben. Das Spiel wird gespielt, bis es nur noch einen am Tisch mit Charakteren am Tisch gibt. Ihr könnt es mit 2-6 Spielern spielen und dauert etwa 20 Minuten.

JUST ONE & CODENAMES [Party-Games]


Ich weiß nicht, ob es bei euch auch so ist, aber der Großteil meiner Familie kennt Spiele wie Kniffel, Uno, Monopoly oder Tabu. Und jedesmal, wenn an Feiertagen oder ähnlichem wird eines dieser Spiele vorgeschlagen. Für diesen Augenblick bin ich nun gewappnet und bringe Just One und Codenames mit in die Runde.

Bei Codenames spielen wir in Teams gegeneinander. Der Teamcaptain muss nun mit nur einem Wort eine Assoziation für eines der eigenen ausliegenden Codenames bilden. Er kann mit diesem Wort auch mehrere Codenames assoziieren. Damit die Teamspieler wissen, wieviele Worter in Frage kommen, sagt er also ein Wort und die Anzahl der damit verbundenen Assoziationen. Beispiel: Auf dem Tisch liegen die Wörter Ferrari und Erdbeere. Der Teamkaptian sagt jetzt Rot, 2, damit die Teamspieler wissen, es handelt sich um 2 Codenames, die irgendwas mit der Farbe Rot zu tun haben.

Bei Just One spielen alle gegen das Spiel. Der aktive Spieler muss das gesuchte Wort erraten. Dabei helfen die anderen, indem sie alle einen Hinweis verdeckt für sich selbst aufschreiben. Dabei darf kein Hinweis doppelt vorkommen, denn doppelte Hinweise gelten als ungültig und werden dem aktivem Spieler nicht gezeigt. Ziel ist es, 13 Wörter zu erraten.

FARBEN [Storytelling]

Wir haben Farben leider noch nicht gespielt, aber wir sind schon sehr gespannt darauf. Aufmerksam wurden wir auf das Spiel durch Hunter & Cron und das Konzept sagte uns sehr zu.

Jeder bekommt verschiedene Farbkarten auf die Hand und es wird ein Wort gespielt. Jeder muss nun zu diesem Wort eine Farbe verdeckt vor sich hinlegen, die er mit dem Wort assoziiert. Dann werden nacheinander die Farben aufgedeckt und die Geschichte erzählt, warum man die Farbe mit dem Wort verbindet.

Das Spiel ist bestimmt super, um andere kennen zulernen oder Dinge zu erfahren, die man vorher vielleicht nicht wusste. Wir freuen uns auf jeden Fall schon darauf, es an den Feiertagen mit der Familie zu spielen.

NOCHMAL, CATAN DAS WÜRFELSPIEL, RAILROAD INK & WELCOME TO [ROLL & WRITE]


Was bei uns schon immer gut ankommt, sind Roll & Write Spiele. Meine Familie liebt Kniffel und ich bringe öfter mal neue Spiele mit an den Tisch und sage: "Das hier ist wie Kniffel, nur du spielst es so und so". Dadurch konnte ich schon Noch Mal!, Catan das Würfelspiel Railroad Ink und nun auch Welcome to mit der Familie spielen. Brikks und Ganz schön clever konnten bisher noch nicht begeistern, aber ich empfehle sie trotzdem immer, da sie uns Spaß machen. (Ganz schön Clever gibt es übrigens mittlerweile auch als App und wir sind süchtig danach!)

Das waren die Spiele, die wir vermutlich an Weihnachten und den Feiertagen mit unseren Familien spielen werden. Habt ihr auch Spiele, die einfach immer wieder gerne auf den Tisch kommen? Was spielt ihr mit eurer Familie oder was würdet ihr gerne mal ausprobieren?

Dies wird für dieses Jahr unser letzter Beitrag und wir machen eine kleine Winterpause, in der ich hoffentlich dazu komme, den Blog auf das neue System zu bringen.

Falls es wirklich jemand geben sollte, der sich noch dafür interessiert, was wir zwischen den Jahren so treiben, könnt ihr ja mal in Instragram oder Twitter vorbeischauen.

Wir wünschen allen auf jeden Fall eine entspannte und fröhliche Weihnachtszeit mit Familie und Freunden und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

#Zweispielercheck #Brettspiele #2SpielerSpielspaß #welcometoyourperfecthome #piboboardgames #familienspiele #socialdeduction #tempeldesschreckens #justone #codenames #coup #saboteur #nochmal #RollWrite